de

Bioresonanz & Naturheilkunde-beratung

BIORESONANZ

 
  • Im täglichen Leben werden unbewusst Redewendungen verwendet, die die Bioresonanz genau beschreiben. Man sagt das dieses oder jenes genau auf unserer Wellenlänge ist oder es eine gute Resonanz erzeugt
  • Das Wort BIORESONANZ  besteht eigentlich aus 2 Wörtern - BIO, welche die Natürlichkeit unterstreicht mit dem das Verfahren arbeitet und die RESONANZ, welche immmer dann eintritt wenn Objekte mit den gleichen Schwingfähigkeiten aufeinandertreffen
  • In jedem Lebewesen fließt Lebensenergie und nur wenn der  Energiefluss ausgeglichen ist, ermöglicht er ein Leben in Gesundheit. Durch die Bioresonanz wird die Energie wieder in die richtigen Bahnen gelenkt, wodurch das Gleichgewicht wieder hergestellt wird

  • Bei der Bioresonanz werden uralte chinesische sowie indische Erfahrungen mit den modernen, westlichen quanten- und biophysikalischen Erkenntnissen vereint und angewendet, somit ist die Bioresonanz keine Therapie von Symptomen, oder einfache "Ausleitung" von Allergenen. Vielmehr wird durch das gezielte Aufspüren und Beseitigen von Schwächen, Blockaden und Belastungen der menschliche und tierische Körper ganzheitlich gestärkt. Dadurch erhalten der Mensch und die Tiere die Möglichkeit seine Selbstheilungskräfte wieder voll zu aktivieren

  • "orandum est, ut sit mens sana in corpore sano" Juvenal (etwa 60 bis 127 nach Christus) "Man sollte darum beten, dass sich ein gesunder Geist mit einem gesunden Körper verbinden möge."
  • Dadurch ist die Bioresonanz für mich die geeignete Ergänzung zur Tierenergetik und der Naturheilkundeberatung um das Tier aber auch seinen Menschen in Einklang zu bringen. Denn nur wenn der Mensch mit sich im Einklang ist, ist er in der Lage adäquat mit seinem Tier zu arbeiten und dabei die gemeinsame Zeit zu genießen
  • INDIKATIONEN

    Die Indikationen für eine Bioresonanztherapie sind vielfältig. An erster Stelle stehen Allergien (Pollenallergie,Heuschnupfen,Grasmilben,Mauke,....), Unverträglichkeiten Lebens- und Futtermittel, akute und chronische Schmerzzustände, sowie Stoffwechselerkrankungen aber auch psychosomatische Erkrankungen. Jedoch gibt es nahezu keine Erkrankung, bei der die Bioresonanztherapie nicht zum Einsatz kommen kann. Sie ist frei von Nebenwirkungen, sehr schonend und ist deshalb auch gut für Mensch und Tier geeignet. Je nach Ausgangslage, wird ein individueller Therapieplan erstellt. Demnach variiert auch die festgelegte die AnzahlTherapiesitzungen.Im Durschnitt sind zwischen 3-6 Sitzungen nötig

  • Die Tier Bioresonanz hilft auch bei:

  • Sporthunden bei Bewerben gegen Prüfungsstress, Einsatz-, Therapiehunde u.ä. im Dienst
  • Hunden, welche mit bestimmten Alltagssituationen schlecht zurecht kommen (z.B. Straßenlärm, Reizüberflutung durch Radfahrer, Skater, etc., Leinenstress), Übelkeit / Angst beim Autofahren
  • Trennungsangst, Spannungsabbau,
  • und vieles mehr!

Naturheilkunde

  • Die Natur hält einige sehr wertvolle Schätze bereit! Heilkräuter, Vitalpilze und Aromaöle sind meist noch unterschätzte Helferlein, die deinem Tier zu viel mehr Wohlbefinden verhelfen können
  • Die Anzahl an Kräutern die den Körper von innen unterstützen können, ist beachtlich und wird meist noch unterschätzt. Doch sie können aufgrund ihrer Inhaltsstoffe auch die Selbstheilung und Regeneration des Körpers positiv beeinflussen. In Form von Tee´s, Tinkturen, Auszügen, Salben,.... finden sie ihre Anwendung, doch können sie auch, frisch oder getrocknet, einfach in den Napf gegeben werden
  • Ätherische Öle beeinflussen Körper und Geist, werden durch traditionelle Methoden gewonnenund finden hauptsächlich äußerlich ihre Anwendungen in Form von Roll-on`s bei Stress, Sprays zur Zeckenabwehr oder auch in Seifen. Hydrolate können auch innerlich verwendet werden, sind jedoch 4x stärker als Tee´s
  • Magic Mushrooms? - Nein, die sind hier nicht gefragt. Die  Vitalpilze, die den Körper von innen positiv beeinflussen sollen, haben bereits einen hohen Stellernwert in der heutigen Medizin gefunden, allen voran bei der Krebstherapie. Sie leisten jedoch auch einen hohen Beitrag bei Allergien, Unverträglichkeiten, Stress, Angst,.....
  • Wissen und Erfahrungen aus 4.000 Jahren fernöstlicher Medizin

  • Die Mykotherapie stammt ursprünglich vor allem aus der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Dort wurden und werden Vitalpilze zur Behandlung von Krankheiten erfolgreich eingesetzt. Bei dieser Art der Therapie stehen zwei Aspekte im Vordergrund: Der Körper und Geist werden als eine Gesamteinheit betrachtet und Ziel ist es, neben den Symptomen, auch die Ursache einer Erkrankung zu erkennen, zu behandeln und bestenfalls auch zu heilen

  • Der Körper eines Tieres aber auch des Menschen, wird täglich einer Vielzahl von Belastungen ausgesetzt: Zusatzstoffe in Nahrungsmitteln, Umweltgifte, psychischer Stress und wenig  Bewegung. Viele dieser Faktoren führen dazu, dass die Leistungsfähigkeit des Körpers nachlässt, was chronische Erkrankungen zur Folge haben kann, wie zum Beispiel Störungen des Immunsystems, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Erkrankungen des Verdauungstrakts und Depressionen. Mit Vitalpilzen haben wir die Möglichkeit, den Körper auch in Stresssituationen bis ins hohe Alter zu stärken und zu schützen.

  • Daher besteht auch die Möglichkeit,Vitalpilze für den Besitzer, in Form von Pulver, Kapseln, Tee oder Kaffee über mich bestellt zu werden